GMAT Neuheiten 2018

Grundsätzlich ist der GMAT Test sehr beständig und hat sich in den letzten Jahren, ja sogar Jahrzehnten, nur wenig geändert. Dennoch haben sich 2018 einige Neuheiten ergeben, die durchaus erwähnenswert sind. Das wichtigste:

Seit April 2018 ist der GMAT 30 Minuten kürzer – das sind gute Nachrichten, denn statt knapp 4 Stunden werden Sie somit nur rund 3,5 Stunden im Testcenter verbringen. Dies kann durchaus einen positiven Effekt auf die Leistungsfähigkeit und damit auf das Ergebnis haben. Der Herausgeber des Tests verspricht, dass sich der Algorithmus zur Berechnung der Punkte dadurch nicht ändern – auch die Anzahl der bewerteten Fragen ändert sich nicht. Wodurch wird der Test dann kürzer? Bisher hat der Test 8-10 Fragen enthalten, welche nur zu Evaluationszwecken verwendet wurden, jedoch nicht in die Punkte-Berechnung einflossen. Durch das Einsparen dieser Fragen konnte im Wesentlichen die Zeitersparnis von rund 30 min. erzielt wurden.

Details und der Vergleich zum bisherigen Format:

Der Herausgeber des Tests hat zudem entschieden, dass ab sofort die gesamte Anleitung, die Sie normalerweise zu Beginn des Tests im Testcenter sehen, ab sofort bereits vorab verfügbar ist. Sie finden das sog. GMAT Tutorial hier.

Seit letzten Jahr gilt außerdem, dass Sie die Reihenfolge der Testteile beliegig anordnen können. Auch dies kann einen Vorteil ergeben, da Sie somit die wichtigeren, weil für die Total Score verantwortlichen Testteile, zum Beginn des Tests bereits absolvieren können.

Die drei Wahlmöglichkeiten sind:

• Analytical Writing Assessment, Integrated Reasoning, Quantitative, Verbal (original order)
• Verbal, Quantitative, Integrated Reasoning, Analytical Writing Assessment
• Quantitative, Verbal, Integrated Reasoning, Analytical Writing Assessment

 
 

Jetzt Neu - Studentenrabatt

GMAT-Test.de - Facebook